Zum Inhalt Zur Sitemap

Bernhard Martin

Was ist ein Bild?
31.07.2017 – 12.08.2017

  • Ich dachte es wäre eine Tür, 2016, Öl auf Rohleinwand, 65 x 55 cm
    Portraitfoto: Bernhard Martin
    Medium/Medien: Malerei, Zeichnung
    Ort: Festung Hohensalzburg

    Sprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch
    Mitzubringen sind: Mal- und Zeichenutensilien, mit denen Sie gerne arbeiten; Öl-, Acryl-, Aquarellfarben, Grundierung, Stifte, Pinsel, Papier und Leinwände – können auch im Geschäft vor Ort erworben werden.
    Voraussetzungen: Grundlegende Mal- und Zeichenfähigkeiten, verbunden mit der Lust am Malen und Zeichnen
    Maximale Anzahl der Teilnehmenden 20
    Co-Lehrende: Petra Polli
    Teilnahmegebühr: € 700,– (€ 540,–)

    ANMELDUNG


    Welche Bilder faszinieren und ziehen uns an, welche nicht? Warum verbinden wir mit Malerei gewisse Sehnsüchte? Ist malen noch zeitgemäß? Will ich mir mit einem Bild ein innerstes Bedürfnis erfüllen? Wie bekomme ich die nötige Energie in ein Bild? Worum geht es in einem Bild und was ist und bedeutet Malerei heute? 
     

    Der Kurs richtet sich an MalerInnen und ZeichnerInnen, die ihre Bildsprache und Sicht auf Bilder erweitern und hinterfragen möchten und die sich wünschen, eine geistige Vorstellung oder einen Gedanken technisch und intuitiv umsetzen zu können. Wie kann man Ängste abbauen und über den eigenen Schatten springen? 
     

    In diesem Kurs werden wir uns mit Wahrnehmung und Bildfindung beschäftigen und individuelle Konzepte der Umsetzung entwickeln und trainieren. In der ersten Woche werden wir in die Stadt gehen, um unsere Fähigkeit zu schärfen, unsere Umgebung zu betrachten und zu analysieren und um uns über verschiedene Methoden der Bildgestaltung bewusst zu werden. Die Teilnehmenden werden darin unterstützt, ihre individuellen Fähigkeiten Schritt für Schritt zu erkennen und in Bildsprache umzusetzen. In Einzel- und Gruppengesprächen werden wir über Gestaltungsmöglichkeiten, technische und inhaltliche Fragen, Tricks und Effekte reden. Auch strategische Fragen, wie man sich in der KW etablieren kann, werden Thema unserer Diskussionen sein.