Zum Inhalt Zur Sitemap

Kimberly Bradley

Bilder in Worten: Schreiben über Kunst
14.08.2017 – 23.08.2017

  • Schreiben über Kunst – work in progress
    Medium/Medien: Text
    Ort: Festung Hohensalzburg

    Sprachen: Englisch (primär) und Deutsch
    Mitzubringen sind: Laptop (oder Stift und Papier, aber besser Laptop/Tablet); Ideen, Gedanken und Fragen zu allen Arten des Schreibens über Kunst; in Arbeit befindliche Texte Voraussetzungen: Begeisterung fürs Schreiben und Neugier
    Maximale Anzahl der Teilnehmenden: 18
    Co-Lehrende: Andrea Kopranovic
    Teilnahmegebühr: € 600,– (€ 470,–)

    ANMELDUNG


    Sie sind KuratorIn und müssen sowohl flotte Pressemitteilungen als auch theoretische Katalogessays verfassen? Eine angehende oder schon etablierte Kunstkritikerin? Ein Künstler, der gerne mit Text arbeitet, eine Kunstbloggerin oder einfach jemand, der visuelle Erfahrungen gern in Worte übersetzt?  


    Über Kunst zu schreiben ist niemals leicht, egal welche Absicht man damit verfolgt. Über Kunst zu schreiben fühlt sich zuweilen an – um einen bekannten Ausspruch zu variieren – wie über Architektur zu tanzen. Dieser Workshop wird eine Reihe von Methoden vermitteln, mit deren Hilfe KunstschreiberInnen nicht nur ihre eigene Stimme finden, sondern auch herausfinden, wie sie sich fokussieren und in den Schreibfluss kommen.  


    Wir werden uns mit verschiedenen Arten des Schreibens über Kunst und deren Geschichte und Eigenarten beschäftigen. Wir werden lernen, wie man gezielt recherchiert, genau betrachtet, Interviews führt und werden die wichtigen Schritte des Überarbeitens und Redigierens üben. Wir werden uns furchtlos dem leeren Blatt oder Bildschirm nähern, um den eigenen Schreibprozess zu entdecken. Kurzum, wir werden in Diskussionen, Gruppensitzungen, Übungen und Einzelgesprächen die Fähigkeit erwerben, Rohentwürfe zu schreiben und diese ersten groben Worte zu Texten zu formen, die wir tatsächlich gut finden.